Logo

 „Nicht wurzeln, wo wir stehen, nein, weiterschreiten!“

Johann Christoph Friedrich GutsMuths

Durch den Bildung – und Erziehungsauftrag ist jede Schule verpflichtet eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen zu gewährleisten.

Im Schuljahr 2006/07 wurde auf Beschluss der Gesamtschulkonferenz das Projekt

Gesunde Schule- Balance finden“

ins Leben gerufen und ein Projektteam gebildet. Für Schülerinnen und Schüler, Pädagogen, Eltern und Angestellte unserer Schule sollen weitere Voraussetzungen für die Entwicklung und Ausführung von Gesundheitskompetenzen geschaffen werden.

Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt – dort, wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben.“ (Ottawa Charta)

Das Projekt beinhaltet:

  • Die Einrichtung eines Entspannungsraumes im Erxleben-Haus.
  • Eine feststehende Bewegungspause, in der sich alle Schüler an frischer Luft aufhalten und Aktivangebote genutzt werden können.
  • Die Ausweitung der Möglichkeit im Unterricht regelmäßig zu trinken.

Außerdem nahmen wir Kontakt zur Sekundarschule Hagenberg in Gernrode auf, die den Titel „Gesunde Schule“ trägt. Vor Ort erfuhren wir vom Audit „Gesunde Schule“ einem Zertifizierungsverfahren der LVG Sachsen-Anhalt e.V. Magdeburg.

Das Audit ist eine unabhängige Qualitätsbestimmung für schulische Gesundheitsförderung.

Dieser Herausforderung stellten wir uns!

Am 07.Oktober 2008 wurde unsere Ganztagsschule als erstes Gymnasium Sachsen-Anhalts durch eine unabhängige Auditorenkommission mit dem Titel "Gesunde Schule" zertifiziert.

 

 

 

 

 

Am 17.Januar 2009 überreichte im Rahmen des Tages der offenen Tür Frau Prof. Christiane Dienel, Staatssekretärin im Gesundheitsministerium des Landes Sachsen – Anhalt die Urkunde zur „Gesunden Schule“ an unseren Schulleiter OStD Joachim Friedrich.  

In das Projekt „Gesunde Schule-Balance finden“ sind seit 2006 insgesamt 18.451,43€ an Sponsorengelder geflossen, um die Rahmenbedingungen für die Gesundheit an unserer Schule weiter zu entwickeln.

Projekt: Entspannungsraum “Oase der Sinne“

2.500,00€

Projekt: Trinkbrunnen (in beiden Gebäuden)

11.481,43€

Projekt: Bewegungspause

4.470,00€

Gesamtsumme:

18.451,43€

 

Das persönliche Engagement hingegen, kann nicht mit Geld aufgerechnet werden. Es ist Gold wert!

Da das Zertifikat eine Gültigkeit von 3 Jahren hat, lag die Herausforderung im Schuljahr2011/12 in der Verteidigung des Titels.

Phasen des Rezertifizierungsverfahrens:

  • Selbstbewertung

  • Überarbeitung des Qualitätsberichtes

  • Fremdbewertung mit kollegialem Dialog

Im September 2011 wurde in einer Arbeitsgruppe (Schulleitung, Lehrer, Schüler-und Elternvertretung, Auditorin) anhand des bestehenden Kriterienkataloges 5 Kategorien des Audits diskutiert und bewertet. Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

 

Nr.

Kategorie

Fremdbewertung

vom 07.10.2008

Punkte %

Fremdbewertung

vom 08.12.2011

Punkte %

1

Schulbedingungen und-verhältnisse (90)

56 62,2

65 72,2

2

Gesundheitskompetenzen (72)

49 68,0

54 75,0

3

Schulkultur und Schulklima (234)

143 61,1

153 65,4

4

Unterricht und Schulleben (274)

195 72,2

206 75,2

5

Qualitätsmanagement (324)

233 71,9

243 75,0

 

Gesamt: (994)

676 68,3

722 72,6

 

Die notwendige 55% -Hürde war geschafft. Die Ergebnisse zeigen eine Steigerung gegenüber der Fremdbewertung vom 07.10.2008. (siehe Tabelle)

Nach der Aktualisierung des Qualitätsberichtes und des Beschlusses der Gesamtschulkonferenz stellten wir erneut bei der LVG den Antrag auf Fremdbewertung.

Am 8. Dezember 2011 war es so weit. Die unabhängige Auditorenkommission überzeugte sich bei einer Schulbegehung (in beiden Gebäuden), Unterrichtshospitationen im Erxleben-Haus und Pausenbeobachtungen von unserer Selbsteinschätzung sowie den Ausführungen im Qualitätsbericht.

 

Im abschließenden kollegialen Dialog (Foto), zu dem auch Elternvertreter, Schülervertreter, der Kooperationspartner das Klinikum „ Dorothea Christiane Erxleben“, das Kulturzentrum Reichenstraße, die Schülerzeitung und Kolleginnen geladen wurden, diskutierten wir über Fragen aus den Beobachtungen und über die Selbstbewertung.

Das Auditorenteam bestätigte die Entwicklung mit der Empfehlung der Wiederverleihung des Zertifikates „Gesunde Schule“ an die LVG Sachsen-Anhalt e.V.

 

Am 16. April 2012 während der Gesamtlehrerkonferenz übergaben Herr Dr. Schwabe von der LVG Sachsen-Anhalt e.V. und Herr Kullik, Geschäftsführer des Klinikums „Dorothea Christiane Erxleben“ , Kooperationspartner unserer Schule die Plakette „Gesunde Schule“ an unseren Schulleiter OStD Joachim Friedrich. Das Klinikum finanzierte den Kauf der zweiten Plakette.

Unser Dank gilt allen, die sich in irgendeiner Form der materiellen und ideellen Unterstützung am Gelingen des Audits beteiligt haben.

In den nächsten 3 Jahren gilt es das erarbeitete Niveau der Gesundheitsförderung an unserer Ganztagsschule zu erhalten und weiter zu verbessern.

Im Schuljahr 2012/13 wurde ein neues Holzhäuschen für unsere Sport-und Spielgeräte, die während der Bewegungspause genutzt werden können, gebaut. Das Geld für den Kauf sponserten die Blutspende unserer Schule und die Jagdgenossenschaft Quedlinburg. Am 11. April installierte die Quedlinburger DACHBAU GmbH Quedlinburg ein regensicheres Dach. (siehe Foto)

 

Eine Pflasterung als Untergrund für das Haus finanzierte und baute die Grünbau GmbH. Den Aufbau sowie Schutzanstrich verdanken wir unseren Hausmeistern.

Am 22.05 2013 wurde das neue Spielgerätehaus in der Bewegungspause durch die Sponsoren seiner Bestimmung übergeben.

 

Freiwillige Schülerinnen und Schüler der Klasse 5/4 sind bereit die Ausleihe der Sport- und Spielgräte zu organisieren.

 

Ganz schön verantwortungsbewusst! Danke.

Am 17.April 2013 fand im Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben GmbH (Kooperationspartner) die Regionalkonferenz „Hauptsache gesund“ statt. Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Unfallkasse Sachsen-Anhalt und der Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen-Anhalt. An dieser Weiterbildungsveranstaltung, die sich mit dem Thema Lehrergesundheit auseinandersetzt, nahmen mehrere Kolleginnen unseres Gymnasiums teil.

Am 22.April 2013 trafen sich die Mitglieder des Projektteams „Gesunde Schule-Balance finden“ im Erxleben-Haus zu einer Beratung.

 

Das Projekt „Gesunde Schule-Balance finden“ hat sich zu einem festen Bestandteil unseres Schulprogramms entwickelt.

Gemeinschaft Miteinander Gestalten –Bildung leben und erfahren-

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2013/14 wurde mit der Fachschaft Sport die Möglichkeit erörtert, „Bewegten Unterricht“ zu gestalten.

„Rund 10-12 Stunden pro Tag verbringen heutzutage schon Schulkinder im Sitzen. Sie sind bezüglich der diskutierten Belastung durch das Sitzen weit mehr betroffen als Erwachsene, weil stundenlanges Sitzen sie zu einem Zeitpunkt trifft, wo entscheidende wachstums- und reifungsbedingte Veränderungen des Muskel-,Skelett- und Nervensystems ihre Entwicklung prägen.“ (Breithecker 1996)

Schüler der 6.Klassen sollen im Rahmen eines Projektes Bewegungsübungen finden und einstudieren, die den Unterricht auflockern, um die Konzentrationsfähigkeit zu fördern und die Muskulatur aufzulockern. Im Rahmen des Projektes „Betriebliche Gesundheitsförderung“ der LVG Sachsen-Anhalt (2011/12) wurde zahlreiche Literatur zum Thema Bewegte Schule/Bewegtes Lernen angeschafft und somit Bestandteil unserer Schulbibliothek. Die Schülerinnen und Schüler sollen eigenverantwortlich befähigt werden Verantwortung für ihre Gesundheit im Schulalltag zu übernehmen.

„ Erzähl mir etwas, und ich vergesse es, zeig mir etwas, und ich erinnere mich, lass es mich tun, und ich verstehe.“ (KONFUZIUS)

 

 

Zusätzliche Informationen